Katonah Yoga

Auf diesem Bild ist Yogalehrerin Andrea in einer Asana aus dem Katonah Yoga.

Katonah Yoga

Katonah Yoga® sieht die Asanas als Metapher. Wie du dich zum Beispiel durch eine Vorwärtsbeuge bewegst spiegelt wieder, wie du dich durch deinen Alltag fort bewegst, oder auch nicht. Ein gesunder Körper und ein größeres Bewusstsein ist das Ziel von Katonah Yoga.
In der Synthese zwischen traditionellen Yoga Asanas und dem einfachen, sehr klaren System von Naturgesetzen bietet Katonah Yoga ein sehr klares und doch sehr kraftvolles Verständnis der Mechanik des menschlichen Körpers an. Die anatomisch korrekte Ausrichtung des Körpers in den Körperhaltungen (Asanas) und bei Bewegungen (Vinyasa) wird als Alignment bezeichnet und hat im modernen Yoga eine lange Tradition.

Funktionales Yoga ist anatomisch korrekt ausgerichtet und lässt die Energien im Körper ganz anders fließen. Eine ausgeglichene Körperhaltung ist sehr transformativ. Sie ermöglicht nicht nur eine schöne und flüssige Yogapraxis und einen ununterbrochenen Energiefluss. Sie unterstützt ganz nebenbei auch die Entwicklung einer tiefgreifenden Wahrnehmung deiner Selbst („Body Mind“-Link).
Durch die präzise Ausrichtung in Verbindung mit der Anatomie nach physisch-analytischen Gesichtspunkten erreichst du mehr Stabilität in jeder einzelnen Übung. Dadurch kannst du auch mehr Kraft, die aus Deinem Inneren kommt, erleben.
Ziel dieser Alignment Methode ist es, ein Fundament für eine solide und vor allem verletzungsfreie Yogapraxis zu schaffen.

Wenn du noch nie bei Andrea im Katonah Yoga warst kannst du dich auf eine ganz besondere Yogastunde freuen. Manche Teilnehmer behaupten ja auch, Andreas Stunden hätten einen gewissen „Event“-Charakter: sie sind auf eine leichte und spielerische Art körperlich recht fordernd und präzise. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass du dich in Asanas wiederfindet, von denen du nie dachtest das sie möglich sind. Lange Endentspannung? „Yiniges“ rumliegen? Nicht in Andreas Stunden!

Katonah Yoga:
Freitags, 17:00 mit Andrea