Hier steht Fabian für seine Yoga Sternstunde im Krieger, einer klassischen Haltung.

Yoga Sternstunde mit Fabian: 1x im Monat

Astro-Yoga: „Sternstunden“ mit Fabian

Was haben Yoga und Astrologie gemeinsam? Ganz einfach: man muß nicht daran glauben, damit es funktioniert. Das tut es von selber. Um die wohltuenden Effekte einer Yogastunde zu spüren, muß man nicht an Nadis und Chakren glauben. Und um aus einer Horoskop-Beratung gestärkt und mit neuen Ideen zu kommen, ist es auch nicht nötig, an den Einfluß einer Venus im dritten Haus in Wassermann zu glauben. Ob Asanas oder Astrologie: beide Wege führen zum Ziel der Selbsterkenntnis. Was liegt näher, als beides in einer „Sternstunde“ zu verbinden?
Im Laufe meiner langjährigen Beschäftigung mit der Astrologie und vielen Beratungen konnte ich immer wieder beobachten, wie hilfreich die Beschäftigung mit dem persönlichen Horoskop für meine Klienten war.

Seit März 2016 gibt es einmal monatlich (um den 20. jeden Monats herum, denn da wandert die Sonne jeweils ins nächste Sternbild) eine „Sternstunde“. In dieser Stunde beschäftigen wir uns im Rahmen einer entsprechenden Yoga-Praxis mit dem jeweils aktuellen Sternzeichen. Wir verbinden uns mit seinen Energien und machen diese körperlich erfahrbar. Getreu dem Motto: „Alles Gute kommt von oben“ – und zwar ohne daran glauben zu müssen.

Dienstag, 24. Oktober: Skorpion – stille Wasser, dunkle Mächte und das Zielfernrohr des starken Willens