Yogalehrerin Lena bewirbt ihre Workshop Reihe zu der Kunst des loslassens.

Workshop Reihe Teil 1: die Kunst des Loslassens – am 04.02.18

Workshop Reihe: Wie Yoga uns lehrt loszulassen

1. Workshop 04.02.2018 – Sich von schmerzhaften Erinnerungen lösen.

Zellforscher haben entdeckt, dass Erinnerungen nicht auf unser Gehirn beschränkt sind, sie werden auch im Körper- und Zellgedächtnis gespeichert. Die Wissenschaft ist bereits so weit, dass sie davon ausgeht, dass Erfahrungen durch unser Erbgut an die nächste Generation weitergegeben werden. Dabei verbraucht das Unterdrücken von schmerzhaften Erinnerungen einen Großteil unserer Lebensenergie (das Chi). Für uns selbst ist es eine große Verantwortung vor allem negative und traumatische Erinnerungen und Erfahrungen zuzulassen. Sie zu heilen und loszulassen.

Die körperliche Praxis des Yoga bietet die Möglichkeit direkt auf unsere Zellen, unsere Muskulatur und unser Gewebe einzuwirken. Ohne den umständlichen Weg über den Verstand zu gehen. Dieser bewertet unsere Erfahrungen, ordnet sie ein  und hinterfragt oftmals zuerst „darf ich überhaupt deswegen belastet sein?“.
Negative und belastende Erinnerungen sitzen psychosomatisch in der Rückseite unseres Körpers und in der Hüftregion. Die Energiemeridiane von Herz und Lunge sind oft blockiert und die Lebensenergie (das Chi), die aus den Nieren kommt, lodert auf Sparflamme.

In diesem Workshop geht es darum, den Rücken und die Körperrückseite zu öffnen. Die Hüftregion zu dehnen und Herz- und Lungenmeridiane zu stimulieren. Sodass die Lebensenergie wieder ungehindert fließen kann. Oft braucht es nur die Bereitschaft des Körpers sich zu öffnen und das Wunder der Heilung in Geist und Seele stellt sich von selbst ein. Unsere Seele strebt stets nach Liebe und Frieden und unser Körper nach Balance. Nur unser Verstand denkt ans reine Überleben und nimmt in Kauf, dass wir dabei im Unfrieden oder krank sind. Oftmals kommt dabei unser Körper oder unsere Seele zu kurz.

Der Workshop ist geeignet für alle Level, es gibt einen psychoedukativen Input mit Einflüssen aus der Yogaphilosophie passend zum Thema. Die Stunde ist weniger kraftvoll, dafür bestückt mit einer Portion Herz- und Hüftöffner und viel Dehnung für die Körperrückseite von den Fersen bis in den Hinterkopf.

Sonntag, 4.2.18: 13:00-15:30

Lehrerin: Lena 

Kosten: 35,- pro Termin (alle 3 Termine: 90,-)

zur Anmeldung