• Samstage: 14.1. bis 11.3.2017
    14.01.2017 10:30 – 12:00 Andrea
    21.01.2017 10:30 – 12:00 Andrea 
    28.01.2017  10:30 – 12:00 Christine 
    04.02.2017 10:30 – 12:00 Susi 
    11.02.2017 10:30 – 12:00  Christina  
    18.02.2017 10:30 – 12:00 Lena
    25.02.2017 10:30 – 12:00 Lena
    04.03.2017 10:30 – 12:00 Christina
    11.03.2017 10:30 – 12:00 Susi
  • „GRUNDLAGEN: PRÄZISE UND KRAFTVOLL“ MIT CHRISTINE : FREITAG, 13.01.-17.03.2017, 10:00-11:15

    chaturanga150Wir freuen und sehr, dass Christine mit ihrem fundierten, präzisen und humorvollen Unterricht zurück ist. In einem festen 10 Wochen Kurs vermittelt sie yogisches Grundlagenwissen. 
    Der Kurs ist geeignet für Interessierte, aber auch für Erfahrene, die ihre Praxis vertiefen möchten.

    Kosten: im Abo enthalten, ansonsten 140 Euro (10 Termine)

    Lehrerin: Christine

    zur Anmeldung (maximale Teilnehmerzahl: 14)

    Info: dieser Kurs wird von den gesetzlichen Krankenkassen als Präventionskurs anerkannt (und mit ca. 70% der Kurskosten bezuschusst)

  • GRUNDKURS MIT SIMONE UND FABIAN: MITTWOCH, 25.01.-29.03.2017, 20:00-21:15

    beschreibung5

    In diesem Kurs werden grundlegende Haltungen, Atemtechniken, sowie Konzentrations- und Entspannungsübungen systematisch erlernt. Geeignet ist dieser Kurs für Alle, die neu mit Yoga beginnen möchten, und dies in einem Rahmen mit Gleichgesinnten.

    Lehrer: Simone und Fabian

    Kosten: 140 Euro (10 Termine)

    zur Anmeldung (maximale Teilnehmerzahl: 14)

     

     

  • „STERNSTUNDE MIT FABIAN“: 1X IM MONAT

    fabian140Astro-Yoga: „Sternstunden“

    Was haben Yoga und Astrologie gemeinsam? Ganz einfach: man muß nicht daran glauben, damit es funktioniert. Das tut es von selber. Um die wohltuenden Effekte einer Yogastunde zu spüren, muß man nicht an Nadis und Chakren glauben. Und um aus einer Horoskop-Beratung gestärkt und mit neuen Ideen zu kommen, ist es auch nicht nötig, an den Einfluß einer Venus im dritten Haus in Wassermann zu glauben. Ob Asanas oder Astrologie: beide Wege führen zum Ziel der Selbsterkenntnis. Was liegt näher, als beides zu verbinden?
    Im Laufe meiner langjährigen Beschäftigung mit der Astrologie und vielen Beratungen konnte ich immer wieder beobachten, wie hilfreich die Beschäftigung mit dem persönlichen Horoskop für meine Klienten war.

    Seit März 2016 gibt es einmal monatlich (um den 20. jeden Monats herum, denn da wandert die Sonne jeweils ins nächste Sternbild) eine „Sternstunde“. In dieser Stunde beschäftigen wir uns im Rahmen einer entsprechenden Yoga-Praxis mit dem jeweils aktuellen Sternzeichen, verbinden uns mit seinen Energien und machen diese körperlich erfahrbar. Getreu dem Motto: „Alles Gute kommt von oben“ – und zwar ohne daran glauben zu müssen.

    24. Januar (beide Stunden): Wassermann – Geistesblitze, Witz und neue Perspektiven

Herzlich willkommen

in unserem Yoga Studio im Stuttgarter Westen!

Wir alle tragen viele Ressourcen bereits in uns, deren wir uns oftmals jedoch nicht bewusst sind.

Während im Alltag unsere Aufmerksamkeit meist nach außen geht, möchten wir mit dem Raum für Yoga einen Ort teilen, an dem die Aufmerksamkeit nach innen gelenkt werden kann.

  • Nach innen, um die Beziehung zwischen Körper und Geist, Gedanken und Gefühlen, Reizen und Reaktionen klarer sehen zu können.
  • Nach innen, um Ausrichtung und Kraft in den Körper, Ruhe in die Gedanken und Lenkung in die Atmung zu bringen.
  • Nach innen, um sich mit den eigenen Ressourcen zu verbinden und um letztendlich mit größerem Verständnis mit sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt in Beziehung zu sein.

Konkret unterrichten wir in unserem Yoga Studio:

  • Körperhaltungen (Asanas) in kraftvollen Übungsreihen mit einer sinnvollen anatomischen Ausrichtung
  • Atemübungen (Pranayamas), um die Atmung bewusst zu lenken
  • Konzentrationstechniken (Dharanas), mit denen die Aufmerksamkeit auf den Moment gerichtet wird
  • Entspannungsmethoden